Allerdings bedeutet ohne Kontoauszüge nicht, dass Sie keine Einkommensnachweise vorlegen müssen. Jeder seriöse Kreditanbieter wird immer die Bonität des Kreditnehmers überprüfen, bevor ein Darlehen vergeben wird. Im Folgenden finden Sie Informationen zum Kredit ohne Kontoauszüge. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie schnell und einfach einen Kredit bekommen.

Wo bekomme ich schnell und sicher einen Kredit?

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, einen Kredit zu bekommen, zeigt Ihnen Google über 5 Millionen Ergebnisse an.

Einen idealen Kreditgeber zu finden, ist da gar nicht so einfach. Wir zeigen Ihnen hier die besten Optionen für einen sicheren und schnellen Kredit ohne Kontoauszug. Einer der beliebtesten Kredite ist der Kredit der Postbank. Allerdings brauchen Sie dafür viele Unterlagen – inklusive Kontoauszüge.

Zusätzlich müssen Sie sich auch durch das Postident-Verfahren in einer Filiale der Deutschen Post verifizieren. Schneller geht es mit einem digitalen Antrag auf einen Kredit.

Die einfachste Art, einen Kredit zu erhalten, ist einen Kredit online zu beantragen. Durch einen digitalen Antrag bekommen Sie wesentlich schneller eine Antwort, als es über den postalischen Weg möglich wäre.

Hier stellen wir Ihnen die drei besten Online-Kreditanbieter vor. Vergleichen Sie die Kredite und finden Sie die Angebote, die perfekt zu Ihnen passen.

Warum Moni365?

Bei Moni365 müssen Sie keine Kontoauszüge vorlegen. Ein Einkommensnachweis, wie beispielsweise eine Gehaltsabrechnung, reicht schon aus, um Ihre Bonität zu überprüfen.

Moni365 ist auch besonders gut geeignet für Kunden, die es normalerweise schwerer haben, Kredite zu bekommen. Dazu zählen zum Beispiel Studenten, Freiberufler, Selbstständige und Rentner.

Mit unserem Kreditvergleich haben Sie die Möglichkeit, die Konditionen verschiedener Anbieter zu vergleichen und somit den zinsgünstigsten Kredit zu identifizieren.

Der Kreditrechner zeigt Ihnen die monatliche Rate sowie die Zinskosten für die gewünschte Kombination aus Kreditsumme und Laufzeit an.

Der Vergleich der verschiedenen Kredite zeigt Ihnen schnell und anschaulich, welche Konditionen gerade auf dem Markt verfügbar sind und welche Angebote sich als besonders günstig erweisen.

Dies ermöglicht Ihnen die Bewertung aller Kreditangebote nach besonders günstigen und eher teuren Anbietern. Oft zeigt der Vergleich auch, wie viel günstiger Online-Kredite im Vergleich zu Angeboten der eigenen Hausbank ausfallen können.

In nur 3 Schritten zum Ratenkredit

Sie möchten einen Kredit aufnehmen und brauchen das Geld so schnell wie möglich? Schließen Sie den Kredit online über Moni365 ab, wird das Geld schon innerhalb weniger Tage ausgezahlt.

Dabei können Sie unkompliziert Kredite zu besonders günstigen Konditionen finden und bequem den Kredit abschließen – ganz ohne das Haus zu verlassen.

1. Ratenkredit-Vergleich durchführen

Um ein passendes Kreditangebot zu finden, geben Sie als Erstes die gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und den Verwendungszweck in den Moni365 Ratenkredit-Vergleich ein. Ebenso benötigt werden Informationen wie Einkommen und Beruf, um ein möglichst passendes Angebot zu erhalten.

Bei Moni365 stellen Sie in diesem Schritt eine kostenlos Konditionenanfrage, die zu 100% SCHUFA-neutral und unverbindlich ist.

2. Angebot auswählen

Wählen Sie unter bis zu 22 Banken das für Sie beste Angebot aus. Das kann der günstigste Jahreszins sein, oder vielleicht ist es ja das Kreditangebot mit der größten Flexibilität? Sie entscheiden, was für Sie am besten ist.

3. Geld erhalten

Damit Sie Ihr Geld möglichst schnell erhalten, haben Sie die Möglichkeit, sich online per Videoident zu legitimieren und den Kreditvertrag mit der digitalen Signatur zu unterschreiben.

Natürlich steht Ihnen auch der klassische Weg per Postident-Verfahren zur Verfügung. Wenn alle Unterlagen vollständig eingereicht wurden und die Bank Ihren Kreditantrag genehmigt, erhalten Sie schnellstmöglich den Kreditbetrag auf Ihr Konto ausgezahlt.

Wie kann ich einen Kredit ohne Kontoauszüge bekommen?

Es ist verständlich, dass Sie sich einen Kredit ohne Kontoauszug wünschen – ganz egal, ob Sie Ihren Kontostand als zu niedrig empfinden oder einfach nicht möchten, dass jemand all Ihre Ein- und Ausgaben sieht.

Ihr Konto ist Ihre Privatangelegenheit. Nichtsdestotrotz müssen die Banken sichergehen, dass ihre Kreditnehmer in der Lage sind, den Gesamtbetrag zurückzuzahlen.

Das dient auch Ihrem eigenen Schutz. Sie sollten niemals einen Kredit aufnehmen, wenn Sie nicht über das entsprechende Einkommen verfügen, um den Gesamtbetrag inklusive Zinsen innerhalb der Laufzeit zurückzubezahlen.

Während es also durchaus möglich ist, einen Kredit ohne Kontoauszug auf Papier zu bekommen, so werden Sie meist dafür doch andere Unterlagen erbringen müssen, ob per Post oder digital.

Der Anbieter wird damit überprüfen, ob ein Kredit für den Kreditnehmer möglich ist - also ob Sie eine gute Bonität haben.

An dieser Stelle muss man erwähnen, dass es leider auch betrügerische Anbieter gibt, die ein großes Darlehen versprechen, obwohl der Kunde nicht in der Lage wäre, die hohen Raten zurückzuzahlen.

Bitte halten Sie sich von solchen Anbietern fern. Wenn Sie eine große Summe an Geld benötigen, die Sie in Raten nicht zurückzahlen könnten, wäre es ratsam, zuerst bei Familienmitgliedern und Freunden zu fragen, ob sie Ihnen Geld ohne Zins leihen könnten.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass Sie keinen Kredit erhalten, nur weil sie über kein hohes Einkommen verfügen. Heutzutage ist es schnell und einfach, einen Kredit bei einer Bank oder einen Online-Kredit zu erhalten. Sie können sogar einen Kredit ohne SCHUFA erhalten. Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kredit ohne Kontoauszug.

Welche Bank will keine Kontoauszüge für einen Kredit?

Die Bank, die garantiert keine Kontoauszüge für einen Kredit benötigt, ist Ihre eigene Hausbank. Das liegt daran, dass Ihre Hausbank Ihre Zahlungsein- und ausgänge in ihrem System automatisch einsehen kann. Dieses Verfahren macht es überflüssig, Kontoauszüge zu erbringen.

Allerdings ist Ihre Hausbank nicht immer der beste Anbieter, da es meist andere Anbieter gibt, die Ihnen einen Kredit zu besseren Konditionen bieten können. Wir haben für Sie eine Liste an Banken zusammengestellt, die Ihnen sowohl schnell und einfach als auch zu den besten Konditionen ein Darlehen geben.

Warum Kontoauszüge für einen Kredit?

Die Banken brauchen meist aus mehreren Gründen einen Kontoauszug. Zum einen wollen die Banken im Kontoauszug sehen, welche Zahlungsbewegungen auf Ihrem Konto ein- und ausgehen.

Der Kontoauszug dient zum Beispiel als Nachweis darüber, ob ein regelmäßiges Einkommen auf Ihr Konto überwiesen wird.

Ihr Kontoauszug bestätigt zum anderen auch, dass die Angaben und Informationen, die Sie bei der Kreditanfrage angegeben haben, korrekt sind.

Die Banken können im Kontoauszug sehen, ob die Höhe Ihres Einkommens ausreicht, um die monatlichen Raten bei einem Ratenkredit zu bezahlen.

Neben der Prüfung der Einkünfte sehen die Banken anhand Ihrer Kontoauszüge auch, wie hoch Ihre monatlichen Ausgaben sind. Dabei interessiert es die Banken nicht, wofür genau Sie Ihr Geld ausgeben – sie wollen über Ihre Kontoauszüge einen Einblick erhalten, welche Höhe Ihre Ausgaben jeden Monat haben.

Das ist wichtig für die Banken, da sie dadurch erfahren, ob ihre monatlichen Ausgaben ihre Einnahmen übersteigen oder nicht. Die Kontoauszüge zeigen auch, wie gut die Bonität des Kunden ist.

Wenn sich der Kunde zum Beispiel regelmäßig am Monatsende im Soll befindet, so ist das ein Zeichen dafür, dass es um die Bonität des Kunden nicht besonders gut bestellt ist. Glücklicherweise gibt es aber genug Kreditanbieter, die keine Kontoauszüge benötigen.

Was brauchen Banken für einen Kredit ohne Kontoauszüge?

Selbstverständlich kann keine seriöse Bank einen Kredit verleihen, ohne vorher die Bonität ihrer Kunden zu überprüfen.

Wenn eine Bank keine Kontoauszüge für einen Kreditantrag verlangt, so benötigt sie andere Unterlagen und Daten, bevor eine Auszahlung möglich ist.

Welche genau das sind, ist abhängig von der Bank und der Kreditart. Im Folgenden erklären wir Ihnen, welche Unterlagen meistens für einen Kredit ohne Kontoauszug benötigt werden. Einige Banken akzeptieren statt der Kontoauszüge andere Dokumente, die Ihre Einnahmen und Ausgaben belegen.

Wenn Sie eine Vorlage der Kontoauszüge bei der Kreditanfrage vermeiden möchten, werden normalerweise Gehaltsabrechnungen sowie Nachweise über die monatlichen Zahlungen von Miete, Internet- und Handyverträge, Strom, Versicherungen und – falls gegeben – bestehende Kreditzahlungen verlangt.

Sind Sie selbstständig? In diesem Fall haben Sie natürlich keine Gehaltsabrechnungen. Stattdessen müssen Sie bei einem Kreditantrag die Einnahmen und Ausgaben Ihres Unternehmens offenlegen.

Die Bank benötigt von Selbstständigen eine betriebswirtschaftliche Auswertung, kurz BWA , der letzten 3 Monate. Außerdem braucht der Kreditgeber auch den Umsatzsteuerbescheid, kurz UStB.

Nutzen Sie Online-Banking?

Dann können Sie schnell und einfach einen Kredit ohne Kontoauszug bekommen. In diesem Fall gewähren Sie der Bank einen Blick auf Ihr Girokonto online.

Oftmals wird in diesem Fall das Geld schneller ausgezahlt als sonst, manchmal auch am selben Tag.

Die erforderlichen Unterlagen sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Daher ist es ratsam, verschiedene Angebote zu vergleichen, um zu sehen, welche Unterlagen verlangt werden, bevor Sie einen Kreditantrag stellen.

Wer bietet die schnellste Kreditauszahlung an?

Brauchen Sie den Kredit dringend? Manchmal drängt einfach die Zeit. In diesem Fall wäre ein Sofortkredit die ideale Lösung für Sie.

Mit einem Sofortkredit bekommen Sie Ihr Geld innerhalb von 24 Stunden, wenn die Unterlagen am vorigen Tag bis 15 Uhr eingegangen sind.

Die allerschnellste Bank in Deutschland ist die Fidor Bank. Hier bekommen Sie durch den OFINA-Kredit Ihr Darlehen innerhalb von 30 Minuten ausgezahlt.

Schneller gibt es einen Kredit nirgendwo! Bei diesem Darlehen brauchen Sie keine Kontoauszüge. Sie müssen der Bank nur einen Blick auf Ihr Girokonto gewähren. Die Identifizierung findet per Videochat mit einem Servicemitarbeiter statt.

Kreditantrag und Kreditabschluss laufen komplett digital ab. Zusätzlich bietet der OFINA-Kredit günstige Zinsen an. Die Zinsen beginnen bei 0,69% p. a.

Die Kreditsummen gehen von 500 Euro bis hin zu 50.000 Euro über einen Zeitraum von 1 bis 10 Jahren.

Kredit ohne SCHUFA in Deutschland erhalten

Kann man auch einen Kredit ohne SCHUFA bekommen? Grundsätzlich sind alle deutschen Banken per Gesetz dazu verpflichet, die Kreditwürdigkeit durch SCHUFA oder auch andere Auskunfteien zu überprüfen, bevor sie Ihnen einen Kredit bewilligen können.

Dies dient zur Sicherheit der Banken, aber auch zur Sicherheit der Kunden, um eine Überschuldung zu vermeiden.

Anders hingegen sieht es aus bei ausländischen Banken. Im Ausland gibt es dieses Gesetz nicht. Das ist eine gute Nachricht für alle, die sich SCHUFA-freie Kredite wünschen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Kredit ohne SCHUFA bekommen, auch wenn Sie von anderen Banken abgelehnt wurden. In Deutschland bekommen Sie einen Kredit ohne SCHUFA nur durch einen Kreditvermittler. Der Kreditvermittler kann Ihnen durch seine Kontakte aus dem Ausland einen seriösen Kredit ohne SCHUFA vermitteln.

Das ist eine ideale Lösung für alle, die sich einen Kredit trotz negativer SCHUFA wünschen. Manchmal sind die SCHUFA-Einträge so gravierend, dass es nur diese Möglichkeit gibt, einen Kredit trotz SCHUFA-Eintrag zu bekommen. Der Kredit ohne SCHUFA kann Ihre finanzielle Situation erheblich verbessern.

Moni365 hilft Ihnen bei Krediten ohne SCHUFA-Eintrag. Außerdem speichert die SCHUFA selbstverständlich keine Darlehen ohne SCHUFA, sodass sie sich darum keine Sorgen machen müssen, wenn Sie einen SCHUFA-freien Kredit aufnehmen.

Wie beantrage ich eine SCHUFA-Auskunft?

Einen Kredit aufnehmen, einen neuen Mietvertrag abschließen oder auch einfach aus Neugierde: Es gibt so einige Gründe, eine SCHUFA-Auskunft zu beantragen. Doch wie viel kostet das überhaupt oder ist es vielleicht sogar kostenlos?

Es stehen hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Diese unterscheiden sich vor allen Dingen darin, ob man die kostenlose Selbstauskunft oder die kostenpflichtige SCHUFA-Bonitätsauskunft beantragen möchte.

Was kostet eine SCHUFA-Auskunft?

Generell kann gesagt werden, dass die Kosten für SCHUFA-Auskünfte variieren und davon abhängig sind, wie umfangreich die Bonitätsauskunft ausfallen soll.

Einmal im Jahr hat man nämlich aufgrund von Art. 15 der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) das Anrecht auf eine kostenlose SCHUFA-Auskunft.

Art. 15 besagt, dass betroffene Personen ein Anrecht darauf haben, von dem Verantwortlichen (in diesem Falle der SCHUFA) zu erfahren, wie ihre Daten und persönlichen Informationen genutzt bzw. verarbeitet werden und auch ob diese an Dritte weitergegeben werden etc.

Dadurch besteht einmal jährlich ein kostenloses Anrecht auf die Ausstellung der persönlichen Daten in Form einer "Datenkopie".

Die kostenlose Selbstauskunft anfordern

Möchte man lediglich die kostenlose Auskunft über die von der SCHUFA gespeicherten persönlichen Daten und Informationen, so lässt sich diese nur über den postalischen Weg beantragen. Eine SCHUFA-Auskunft online gibt es hierfür noch nicht. Dennoch geht die Beantragung relativ einfach:

  • Zunächst besucht man die Website meineSCHUFA.de und scrollt bis ganz nach unten zum grauen Bereich, wo ein Eintrag "Datenkopie nach Art 15 DSGVO" zu finden sein sollte. Dort klickt man anschließend auf den gelben Link "Zum Formular".
  • Anschließend erscheint eine Übersichtsseite, die sowohl alle kostenpflichtigen als auch alle kostenlosen Angebote der SCHUFA anzeigt. Im linken, vertikalen Navigationsmenü klickt man daraufhin auf "Datenkopie nach Art 15 DSGVO".
  • Als nächstes klickt man in der Spalte "Datenkopie nach Art 15 DSGVO" den Button "Jetzt bestellen". Nun öffnet sich eine Seite mit der Info "Bestellformular: Datenkopie (...) DSGVO".
  • In der Folge gibt man die angeforderten Daten ein und klickt auf "Weiter".
  • Wenn das Formular fertig ausgefüllt ist, kann es ausgedruckt werden und mit einer Kopie des Personalausweises oder Reisepasses an folgende Postadresse geschickt werden:
  • SCHUFA Holding AG, Postfach 10 25 66, 44725 Bochum

Der kostenpflichtig SCHUFA-Bonitätscheck

Sollte man sich für den kostenpflichtigen SCHUFA-Bonitätscheck entschieden haben, so kann die Beantragung der SCHUFA-Auskunft online erfolgen.

Bei der SCHUFA-Auskunft online ist neben den persönlichen Daten und Informationen auch ein Zertifikat zum Online-Download dabei, welches für die Weitergabe an Dritte wie zum Beispiel den Vermieter gedacht ist.

Der SCHUFA-Bonitätscheck kann nicht nur online beantragt werden, sondern die persönlichen Daten und der SCHUFA-Score können in der Regel auch sofort online eingesehen werden.

Natürlich kann die kostenpflichtige SCHUFA-Auskunft auch postalisch beantragt werden: Dies ist über das gleiche Online-Formular wie für die Datenkopie nach DSGVO möglich.

Die meisten Menschen werden wahrscheinlich dennoch den Online-Weg wählen, da es um einiges schneller geht. Um die SCHUFA-Auskunft online zu beantragen, besucht man einfach die Website meineschufa.de und klickt auf das Banner mit der Aufschrift "Original SCHUFA-Auskunft zur Weitergabe z. B. an den Vermieter".

Anschließend scrollt man nach unten und klickt auf den orangenen Button "Jetzt bestellen". Im Folgenden wird man durch ein Online-Formular geleitet, in dem die persönlichen Daten abgefragt werden.

Schlussendlich bezahlt man die kostenpflichtige SCHUFA-Auskunft noch und wenige Minuten später hat man bereits online einen Einblick auf seine SCHUFA-Daten.

Verwandte Seiten

Kredit für Arbeitslose
Kredit ohne Kontoauszüge
Kredit ohne Einkommensnachweis