Bis das Arbeitslosengeld ausbezahlt wird können Wochen oder teils sogar Monate vergehen, in denen man ohne Einkommen nur schwer zurecht kommen kann. In solchen Fällen kann ein Kredit für Arbeitslose Abhilfe schaffen. Wer arbeitslos ist hat jedoch bei einer gewöhnlichen Bank normalerweise schlechte Chancen auf einen Kredit. Wir zeigen Ihnen allerdings wie Sie trotzdem einen Arbeitslosenkredit erhalten können.

Kredit für Arbeitslose - wie geht das?

Sie fragen sich bestimmt: Wie funktioniert ein Kredit für Arbeitslose? Einen Kredit für Arbeitslose vergeben tatsächlich nur sehr wenige Anbieter.

Denn die Bank braucht Sicherheit darüber, dass der Kreditnehmer den Kredit zurück bezahlen kann. Ohne Arbeit, lässt sich oftmals keine gute Bonität beweisen.

Denn selbst wer über Einkommen verfügt, beispielsweise durch das Arbeitslosengeld, hat oftmals nicht genug Geld um das Darlehen inklusive Zinsen jeden Monat zurück zu bezahlen. Daher vergeben die meisten Banken keine Kredite an Arbeitslose.

Sie haben jedoch gute Chancen auf einen Kredit bei Anbietern, die sich auf Kredite in besonderen Fällen spezialisiert haben. Diese spezialisierten Kreditanbieter vergeben Ihnen auch oftmals Kredit trotz schlechter Schufa.

Das bedeutet, dass Sie auch dann einen Arbeitslosenkredit erhalten können, wenn sie nur eine geringe Bonität und schlechte Schufa vorweisen können.

Desweiteren können Sie einen Kredit aufnehmen bei einem Kleinkreditanbieter. Dies ist besonders dann gut geeignet, wenn Sie nur einen kurzen finanziellen Notfall überbrücken müssen.

Wer arbeitslos ist, der hat es oft nicht leicht eine unerwartete Rechnung zu bezahlen, zum Beispiel wenn plötzlich die Waschmaschine oder das Auto kaputt gehen.

Auch wenn Sie nur wenige Wochen überbrücken müssen, bis Ihr Arbeitslosengeld eintrifft, so ist ein Kurrzeitkredit ideal dafür geeignet.

In diesem Artikel informieren wir Sie, bei welchem Anbieter Sie einen Kredit für Arbeitslose erhalten können.

Kredit für Arbeitslose - was steckt dahinter?

Als arbeitsloser Kreditnehmer einen Kredit bei den traditionellen Bank zu bekommen ist zwar schwierig, aber nicht unmöglich.

Die besten Chancen einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu erhalten, ist es einen zweiten Kreditnehmer als Mitantragsteller anzugeben.

Alternativ können Sie auch einen Bürgen angeben, der dafür verantwortlich wird den Kredit zurück zu bezahlen, falls Sie selbst den Kredit nicht mehr zurück zahlen können.

Dieses Vorgehen dient den Banken zur Sicherheit und erhöht Ihre Chancen einen Arbeitslosenkredit zu bekommen.

Allerdings nützt es nichts, wenn Sie mit einen arbeitslosen Bürgen oder einen arbeitslosen Mitantragsteller einen Antrag stellen.

Denn die Bank braucht mindestens einen liquiden, sprich: zahlungsfähigen Kreditnehmer um einen Arbeitslosenkredit zu finanzieren.

Das bedeutet für Sie, dass Ihr Bürge oder Mitantragsteller eine gute Bonität vorweisen muss. Im idealen Fall verfügt der zweite Kreditnehmer auch über eine positive Schufa Auskunft mit einem möglichst hohen Schufa Score. Desweiteren muss einer der beiden Kreditnehmer ein regelmäßiges Einkommen vorweisen.

Zu Sicherheiten der Banken verlangt der Kreditgeber oft, dass zumindestens ein Kreditnehmer über ein geregeltes Einkommen verfügt, da dieses bei einem kompletten Zahlungsausfall gepfändet werden kann.

In jeden Fall muss mindestens einer von Ihnen Einkommensnachweis erbringen. Das bedeutet nicht, dass Sie unbedingt Einkommen aus einem Arbeitsverhältnis vorlegen müssen.

Einkommensnachweise über Ihren Bezug vom Arbeitslosengeld würden den Banken als Sicherheiten schon ausreichen, wenn ihr zweiter Mitantragsteller beziehungsweise Bürge ein regelmäßiges Einkommen aus einem Arbeitsverhältnis voweisen kann.

Kredit bei der Bundesagentur für Arbeit
Alternativ haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen auch die Möglichkeit einen Arbeitslosenkredit bei der Bundesagentur für Arbeit zu beantragen.

Allerdings ist die Kreditvergabe bei der Bundesagentur für Arbeit abhängig von der Dringlichkeit Ihrer persönlichen Situation.

Wenn sie als arbeitslos gemeldet sind, so haben Sie beispielsweise Anspruch auf einen Arbeitslosenkredit wenn Sie grundlegende Rechnungen selbst nicht mehr begleichen können.

Bespielsweise wenn Sie die Mietkosten oder Heizkosten für Ihre Wohnung nicht mehr bezahlen können. Auch wenn eine notwendige Reparatur in Ihrem Zuhause anfäll,t können Sie dafür einen Arbeitslosenkredit erhalten.

Wenn Sie sich beruflich umorientieren möchten, um den Ausstieg aus der Arbeitslosigkeit zu schaffen, so können Sie unter bestimmten Vorrausetzungen auch dafür eine Art von Kredit erhalten.

So können Sie einen Bildungskredit beantragen zur Finanzierung einer Ausbildung oder eines Studiums.

Auf jeden Fall wird vor der Finanzierung Ihre persönliche Situation überprüft um festzustellen, ob Sie die Voraussetzungen für einen Arbeitslosenkredit bei der Bundesagentur für Arbeit erfüllen.

Hier muss man allerdings auch erwähnen, dass die Bundesagentur nur Arbeitslosenkredite für den dringend benötigten und vorgesehen Zweck vergibt. Dies bedeutet also, dass es sich nicht um einen Kredit für den Konsum oder zur freien Verfügung handelt.

Wenn Sie einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit bei der Bundesagentur für Arbeit bekommen, so erhalten Sie Ihr Geld zu attraktiven Konditionen.

Da es sich dabei um einen staatlich geförderten Kredit handelt, fallen im Gegenzug zu den Banken keine Zinsen an. Ein weiterer Vorteil ist es, dass die monatliche Kreditrate an ihr monatliches Einkommen angepasst wird, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, den Arbeitslosenkredit nicht begleichen zu können.

Sind Sie an einem Arbeitslosenkredit von der Bundesagentur interessiert? Dann machen Sie bei Ihrem Sachbearbeiter einen Termin aus um alles weitere zu besprechen und Ihren Arbeitslosenkredit zu beantragen.

So finden Sie den passenden Arbeitslosenkredit

Grundsätzlich ist es auch für Arbeitslose möglich einen Kredit zu bekommen auch wenn viele traditionellen Banken keine Kredite an Arbeitslose vergeben.

Dabei haben sie vier verschiedene Möglichkeiten an Ihren Arbeitslosenkredit zu kommen. Diese vier Möglichkeiten sind:

  1. Einen Kredit bei traditionellen Banken beantragen
  2. Einen Kredit für Arbeitslose bei der Bundesagentur für Arbeit zu bekommen
  3. Einen Kurrzeitkredit ohne Einkommensvorausetzungen online zu beantragen
  4. Einen Kredit für Arbeitslose bei einem speziellen Anbieter online zu bekommen

Online Kredit

Wenn Sie bei den traditionellen Banken abgewiesen wurden, bedeutet es allerdings nicht, dass Sie keine Möglichkeit haben Arbeitslosenkredite aufzunehmen. Denn schnell und unkompliziert einen Kredit aufnehmen, das geht am besten online.

Online gibt es Anbieter die sich auf Kreditnehmer mit einer schlechten Bonität, schlechter Schufa und auch auf Arbeitslose spezialisiert haben. Daher haben Sie es in den meisten Fällen ganz einfach online Kredite für Arbeitslose zu finden.

Dabei gibt es online verschiedene Kreditgeber mit unterschiedlichem Angebot was die Konditionen betrifft.

Hier gilt es die Angebote der Kreditgeber gründlich zu vergleichen bevor Sie eine eine Kreditanfrage stellen, um so die besten Konditionen zu finden. Führen Sie also auf jeden Fall einen Kreditvergleich durch, bevor Sie eine Kreditanfrage stellen.

Beachten Sie die verschiedenen Konditionen wie Zinsen inklusive dem eff Jahreszins, Laufzeit, Nettokreditbetrag und Kreditsumme um den den für Sie am besten geeigneten Kredit zu finden.

Kurzzeitkredit

Für einen Kurzzeitkredit empfiehlt es sich den Xpresscredit der Ferratum Bank um schnell und einfach an ein Darlehen zu kommen. Dabei brauchen Sie weder Einkommensnachweise oder Kontoauszüge vorzeigen um Geld zu bekommen.

Wenn Sie das Geld möglichst sofort brauchen, so nutzen Sie die schnelle Hilfe von diesem Kreditangebot.

Nachdem Ihre Kreditwürdigkeit überprüft wurde und Ihr Kredit bewilligt wurde, erhalten Sie Ihre Kreditsumme sehr schnell: Innerhalb von 24 Stunden ist Ihr Geld schon auf Ihrem Konto.

Auch wenn sie weitere Hürden für einen Kredit überwinden müssen, wie beispielsweise eine schlechte Schufa, so kann Ihnen auch dann hier geholfen werden. Denn eine schlechte Schufa ist bei diesem Kreditangebot kein Ausschlusskriterium.

Die Antragstellung ist bei Ferratum schnell und einfach möglich. Einen Kurzzeitkredit gibt es zu folgenden Konditionen. Die Zinsen betragen 10,26% beim effektiven Jahreszins. Die Laufzeit ist frei wählbar zwischen 30 und 120 Tagen.

Die Kreditsumme liegt bei minimal 50 Euro und maximal 1000 Euro für Neukunden bzw 2000 Euro für Bestandskunden. Dieser Kredit hat viele Vorteile für Arbeitslose. Besonders hervor zu heben ist hier , dass der gesamte Kreditprozess ganz einfach ist.

Wenn Sie Ihre Kreditsumme sofort benötigen, so ist diese Option die schnellste für Sie. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie ein fester Wohnsitz in Deutschland verpflichted ist.

Traditionelle Banken

Sie können auch als Arbeitsloser entweder bei einer traditionellen Bank, eventuell sogar Ihrer eigenen Hausbank, einen Kreditantrag stellen.

Dabei brauchen Sie jedoch in jedem Fall einen Bürgen oder einen Mitantragsteller mit guter Bonität und einem Nachweis über ein geregeltes Einkommen.

Dadurch steigt Ihre Kreditwürdigkeit aus Sichtweise der Banken und erhöht Ihre Chancen an Ihren gewünschten Kreditbetrag zu kommen.

Kredite für Arbeitslose werden an Arbeitslose ohne Bürgen bzw einen zweiten Antragsteller nicht vergeben.

Spezialisierte Anbieter für Arbeitslose

Die letzte Möglichkeit an Ihre gewünschten Kredit als Arbeitsloser zu kommen, ist es sich an einen spezialisierten Anbietern wie Moni365 zu wenden.

Moni365 vergibt Ihnen unter bestimmten Vorrausetzungen Kredite auch wenn sie arbeitslos sind. Diese Voraussetzungen gestalten sich wie folgend: Sie müssen volljährig sein, einen festen Wohnsitz in Deutschland haben und sie benötigen einen zahlungsfähigen Bürgen.

Bei Moni365 ist es auch dann möglich an einen Kredit zu kommen, wenn Sie über keine gute Bonität und Schufaeinträge verfügen, wenn ihr Bürge eine ausreichende Bonität vorweisen kann. Sofort bekommen Sie hier das Geld allerdings nicht, denn der Kredit wird in der Regel innerhalb von drei Werktagen überwiesen.

Wichtig zu wissen

Viele Leute die in der Probezeit einer neuen Arbeitsstelle einen Kredit benötigen, stellen sich die Frage ob sie denn nun als arbeitslos gelten oder nicht.

Obwohl man eine Arbeit hat, so ist man doch nicht ganz fest angestellt, sodass es sich um eine Grauzone handelt.

Die gute Nachricht ist allerdings, dass es möglich ist einen Kredit in der Probezeit zu bekommen.Viele Banken bieten Ihnen in so einem Fall Kredite an, sie können es also mit einem Kreditantrag versuchen.

Allerdings sind die Kredite in der Probezeit grunsätzlich teurer, als es bei einem festen Angestelltenverhältnis der Fall wäre, da die Bank weniger Sicherheiten geboten bekommt.